//Die Zukunft der Schienenmobilität | 14. Florence Rail Forum

Die Zukunft der Schienenmobilität | 14. Florence Rail Forum



http://fsr.eui.eu/event/14th-florence-rail-forum-welche- Rolle-für-Bahnunternehmen-in-der-Mobilität-der-Zukunft/

Referenten des 14. Eisenbahnforums berichten, wie die Digitalisierung und Zusammenarbeit den Schienenverkehr zum Besten von die Fahrgäste verbessern können.

Die Digitalisierung führt zu einem dramatischen Wandel im Verkehrssektor zusätzlich die und intrinsisch dieser bestehenden Mobilitätsarten hinweg. Hinaus dieser kombinieren Seite nach sich ziehen die Informations- und Kommunikationstechnologien (IKT) die Schöpfung neuer Mobilitätslösungen ermöglicht, die x-mal von Bürgern und Kunden fiktiv werden und die weit anhaltende Meisterschaft traditioneller Mobilitätsarten wie dieser Schiene stören. Eine andere Sache ist verändern die IKT gleichfalls die traditionellen Mobilitätsmodi, nicht sie potenziell sicherer, benutzerfreundlicher und zuverlässiger werden.

Die Eisenbahnen werden immer mehr zu einem Element eines komplexen Mobilitätssystems, dasjenige dank dieser IKT zunehmend integriert, vernetzt, effizient und benutzerfreundlich ist und den Kunden nahtlose End-to-End-Fahrten ermöglicht, die aufgebraucht Verkehrsträger kombinieren verfügbar. Während dasjenige „Mobility-as-a-Tafelgeschirr“ -Paradigma die Zukunft des Verkehrs zu zwingen scheint, nach sich ziehen Eisenbahnunternehmen – denn Lieferant von Massentransporten – beim Übertragung vom Besitzstand von Transportmitteln zum Zugang zur Mobilität und zur Nutzung viel zu profitieren (oder zu verlieren) . Fakten sind dieser Schlüssel zu dieser Schöpfung, die mit Risiken verbunden ist, darunter die (Cyber-) Sicherheit und die Unbescholtenheit personenbezogener Fakten einzelner Passagiere. Klare Steuern zum Besten von den Umgang mit verschiedenen Arten von Fakten sind erforderlich, um dasjenige enorme Potenzial dieser Datenanalyse voll auszuschöpfen.

Dasjenige 14. Florence Rail Forum wird dasjenige neu entstehende Mobilitätssystem in einer breiteren Zielsetzung betrachten und sich insbesondere aufwärts den Personenfernverkehr subsumieren. Die Diskussion dreht sich um vier Fragen, und in jeder Sitzung nach sich ziehen Rhetoriker und Teilnehmer die Möglichkeit, kombinieren Mitgliedsbeitrag zur Diskussion zu leisten, die von Prof. Matthias Finger moderiert wird. In Anlehnung an dasjenige übliche Format dieser Florence School of Regulation bietet dasjenige 14. Florence Rail Forum eine Plattform zum Besten von hochrangige Akteure von Regulierungsbehörden, Eisenbahnunternehmen, Infrastrukturbetreibern, Eisenbahnzulieferern, Behörden, Verbänden und Wissenschaftlern, um eine Zählung dieser zum Besten von die Mobilitätsregulierung relevanten Themen vorzunehmen und Richtlinien.

source

Kommentare