Security Berlin

Schön das du hier bist. 

Hier findest du nützliche Informationen zu Security Berlin. Wir informieren dich über aktuelle Jobangebot als Personenschützer, Security Berlin, Fachkraft Schutz und Sicherheit und Bodyguard oder Türsteher.

Des Weiteren findest du eine Gehaltstabelle für das potenzielle Einkommen als Security in Berlin inkl. toller Informationsgrafik.

Vielleicht das Wichtigste zu erst, das Gehalt eines Security in Berlin:

Da du nun weißt, was dein möglicher Verdienst bzw. dein mögliches Gehalt ist, möchten wir dich gerne etwas umfassender informieren.

Als Security in Berlin hast du eine Verantwortungsvolle Aufgabe, denn diese Stadt schläft vielleicht nie! In Berlin gibt es zahlreiche Möglichkeiten im Sicherheitsgewerbe tätig zu werden. Sei es als Türsteher, Bodyguard, Personenschützer oder als Security Mitarbeiter.

Dein Aufgabengebiet ist vielseitig und abwechslungsreich. Dein Job kann über Tag oder Nacht stattfinden. Dieses ist von jeder Sicherheitsfirma unterschiedlich ausgelegt. Damit du einen ersten Einblick in den Standort Berlin und die Arbeit als Security Mitarbeiter Berlin hast, stellen wir dir einen Kartenausschnitt sowie eine Video-Reportage zur Verfügung. 

Security Berlin

Security Reportage Berlin

Jobs als Security Berlin

Wir hoffen, dass du alle benötigten Informationen zu Security Berlin finden konntest und möchten dir nun einige Jobs im Raum Berlin als Security vorstellen.

Du suchst einen Job als Security Mitarbeiter, Wachmann, Personenschützer, Bodyguard, Fachkraft Schutz und Sicherheit? Hier findest du eine Auswahl verschiedenster Positionen im Sicherheitsgewerbe. Wir wünschen dir viel Glück bei deiner Wahl und wünschen dir alles Gute!

Ausbildung Security Berlin

Voraussetzungen

Um eine Security-Ausbildung zu absolvieren sind folgende Voraussetzungen zu erfüllen:

  • Hauptschulabschluss oder vergleichbar
  • Deutschkenntnisse in Wort und Schrift
  • einwandfreies polizeiliches Führungszeugnis
  • Bereitschaft zur Schichtarbeit
  • idealerweise Führerschein Klasse B
  • DEKRA: Beratungsgespräch und Eingangstest

Informationen

Security, Schutz und Sicherheitskräfte in Berlin sind qualifizierte Fachleute die gefragt sind. In unterschiedlichsten Gefahrensituationen wird richtig und angemessen reagiert. Grundlagen Ihrer Arbeit sind Rechtsvorschriften im Personenschutz oder Wachdienst, beim Wertgegenständetransport sowie die Absicherung von Großveranstaltungen oder Unternehmen.  Eine fundierte Umschulung oder Ausbildung bietet die DEKRA oder IHK.

Wie wichtig Sicherheit in Deutschland ist, zeigen die jüngsten Ereignisse. Zunehmend werden gut ausgebildete Schutz- und Sicherheitskräfte benötigt, um Gefahren vorzubeugen, zu vermeiden oder abzuwehren. Personen, Objekte und Werte sollen geschützt werden. Private Sicherheitskräfte haben einen stetig wachsenden Bedarf und ist in den letzten Jahren extrem angestiegen. Mit einer Security Ausbildung in Berlin sind auch sehr gute Perspektiven für den Arbeitsmarkt geschaffen.

Fachkraft für Schutz und Sicherheit (IHK)

Die akribische Planung und genaue Durchführung von präventiven Maßnahmen zum Schutz von Menschen oder Personen, Objekten, Einrichtungen und Werten sowie Eigentum stehen im Mittelpunkt und Fokus der bundesweit geregelten dreijährigen Berufsausbildung zur Fachkraft für Schutz und Sicherheit. Die Ausbildung und Abschluss zielen darauf ab, den zukünftigen Security-Fachkräften, Bodyguards, Personenschützern zu vermitteln, wie sie gefährlichen Situationen und Gefährdungspotenziale richtig einschätzen und ihre Kunden mittels ihrer Kenntnisse über moderne Sicherheitstechnik fachgerecht und intensiv beraten und aufklären können. Auch die Basis betrieblicher und gesetzlicher Vorschriften sowie die Überwachung, Instandhaltung, Instandsetzung und Installation und Einrichtung von sicherheitstechnischen Einrichtungen stehen auf dem Programm. Selbstständig und eigenhändig den Einsatz kleinerer Teams / Gruppen zu planen und zu strukturieren, zu organisieren und anzuleiten ist ebenfalls Teil der Ausbildung. Personenschutz, die Sicherung von Objekten und Werten gehören ebenfalls zum Ausbildungsplan. Die Möglichkeiten der Einsatzgebiete in diesem Bereich sind zudem breiter gefächert, da das Berufsbild auch umfangreiche kaufmännische Anteile enthält.

Rechtliche Grundlage ist die Verordnung über die Berufsausbildung zur „Fachkraft für Schutz und Sicherheit“ vom 21.05.2008.


Inhalte der Ausbildung „Fachkraft für Schutz und Sicherheit (IHK)“:

  • Rechts- und Aufgabenbezogenes Handeln
  • Rechts- und Dienstkunde
  • Vorbeugende Gefahrenabwehr sowie Einsatz von Schutz- und Sicherheitstechnik
  • Brandschutz und sonstige Notfallmaßnahmen
  • Arbeits-, Gesundheits- und Umweltschutz
  • Einsatz von Schutz- und Sicherheitstechnik
  • Sicherheits- und serviceorientiertes Verhalten und Handeln
  • Situationsbeurteilung und -bewältigung
  • Deeskalationstechniken
  • Ermittlung, Aufklärung und Dokumentation
  • Informations- und Kommunikationstechnik
  • Kunden- und Serviceorientierung
  • Prüfungsvorbereitung 

Abschluss
Am Ende der Security-Ausbildung steht der Berufsabschluss „Fachkraft für Schutz und Sicherheit (IHK)“ mit Prüfung vor der Industrie- und Handelskammer sowie eine Teilnahmebestätigung der DEKRA Akademie. 
Die DEKRA Akademie bietet zu diesem Berufsbild folgende Umschulungen, Prüfungsvorbereitungsseminare und Vorbereitungskurse auf die Externenprüfung an.

Quelle: https://www.dekra-akademie.de/de/security-ausbildung/

Kommentare